Hofgeschichte und Hintergründe

 

 

Hofbild von 1956
Hofbild von 1956

1865 wurde das Anwesen in Richt von Georg und Margarete Brunner gekauft. Seitdem befindet sich der Betrieb im Familienbesitz. Auf den Feldern wurden Zuckerrüben, Kartoffeln Feldgemüse, Getriede und der Viehhaltung entsprechend Grünfutter angebaut. 1925 begann man erstmals mit der direkten Vermarktung produzierter Waren.

Nach Beendigung des zweiten Weltkrieges wurden bis 1964 Milchkühe und Jungrinder gehalten.

 

Kurz darauf erfolgte der Einstieg in die Schweinemast mit dem Umbau des Milchviehstalles in einen Tieflaufstall mit Stroheinstreu. Bis heute haben wir die Haltungsform auf Stroh beibehalten.

 

Josef und Apollonia Brunner mit Enkelkind Roma Maria
Josef und Apollonia Brunner mit Enkelkind Roma Maria

Seit 1989 wird der Betrieb von Josef und Apollonia Brunner geführt und bewirtschaftet. Von Ihnen wurde in dieser Zeit eine Maschinenhalle, ein Mastschweinestall, ein Kartoffel- und Getreidelager sowie ein Hofladen mit Cafe errichtet. Auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen werden Speisekartoffel, Wintergerste- und Winterweizen sowie Mais- und Weidelgräßer angebaut.

 

Öffnungszeiten

 

Dienstag und Donnerstag

von 9 - 16 Uhr

Freitag

von 9 - 18 Uhr

Samstag

von 9 - 13 Uhr

Jeden 1. Sonntag im Monat

Frühstücksbuffet

von 10 - 14 Uhr

Jeden 3. Sonntag im Monat

Schweinebraten-Essen

von 11 - 14 Uhr
 

 

 

Brunnerhof

Adalbert-Brunner-Str. 31

92421 Schwandorf/Richt

 

Tel: 09431 8604

E-Mail: hofladen@brunnerhof-richt.de